Berufsorientierung

BOF – Berufsorientierung und –findung

Die Berufsorientierung nimmt in der Realschule eine zentrale Funktion auf dem Weg zur Berufswahlreife der Schülerinnen ein. In der Salvator-Realschule wird dem, mithilfe unserer Koordinatorin für berufliche Orientierung, durch verschiedene Bausteine Rechnung getragen:

  1. Klasse

Profilwerkstatt

Um die Schülerinnen bereits in der achten Klasse langsam an die Berufswahl heranzuführen, wird in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit und dem ETC e.V. (Euro-Trainings-Center e.V.) eine eintägige sogenannte Profilwerkstatt durchgeführt. Dabei erproben die Schülerinnen ihre Interessen und Stärken an verschiedenen Stationen mit berufsfeldspezifischen Aufgabenstellungen.

Erstes Betriebspraktikum

Am Jahresende sollen die Schülerinnen erste Erfahrungen und Einblicke in die Arbeitswelt sammeln. Dazu suchen sich die Mädchen entsprechend ihrer Interessen selbst eine Praktikumsstelle in einem Ausbildungsberuf.

  1. Klasse

BOF-Unterricht

In der 9. Jahrgangsstufe haben alle Schülerinnen eine zusätzliche BOF-Stunde (Berufsorientierung und -findung) in ihrem Stundenplan, in der sie sich mit ihren Vorstellungen und Wünschen in Hinblick auf das Berufsleben auseinandersetzen können. Ziel ist es, die Jugendlichen über das ganze Schuljahr hinweg kontinuierlich und systematisch auf ihre Berufswahl vorzubereiten und sie darin zu unterstützen. Die Schülerinnen erhalten notwendige Informationen über das Bayerische Schul-, Ausbildungs- und Studiensystem.

Außerdem erstellen die Mädchen ihre Bewerbungsunterlagen mit individueller Unterstützung durch die Lehrkraft. Die persönliche Bewerbungsmappe wird erarbeitet, so dass sie sich bestmöglich bei den Ausbildungsbetrieben präsentieren können.

Bewerbertraining

Durchgeführt von der Barmer simulieren die Schülerinnen Vorstellungsgespräche und Assessment Center. Bei Interesse werden die Bewerbungsunterlagen beurteilt.

Vorstellung von Ausbildungsberufen

Außerdem werden den Mädchen unterschiedliche Ausbildungsberufe vorgestellt. Auszubildende von Unternehmen wie der HypoVereinsbank, dem First Business Travel, und der Klüber Lubrication sowie eine Ärztin und die Polizei stellten ihre (Aubildungs-)berufe vor.

Besuch der Azubi- und Studienmesse im MOC

Zweites Praktikum

Im März absolvieren alle Schülerinnen ein weiteres verpflichtendes Betriebspraktikum.

 

  1. Klasse

Individuelle Berufsberatung

Die Schülerinnen können individuelle Beratungstermine bei Frau Cakir von der Agentur für Arbeit wahrnehmen.

Die Beratungslehrkräfte bieten einen Informationsabend für Schülerinnen und Eltern für die 9. und 10.Klassen an, auf dem über die weiterführenden Möglichkeiten nach dem Realschulabschluss eingehend informiert wird.

Zur Erstellung und Überarbeitung der Bewerbungsunterlagen stehen während der gesamten beruflichen Orientierung die verantwortlichen Wirtschaftslehrkräfte.

Aktuelle Angebote für Ausbildungs- und Praktikumsstellen liegen im 1. Stock aus.