Stipendium TiL 2018

Talent im Land (TiL) – Bayern

Am Freitag, den 23.März 2018, erhielt unsere Schülerin Razieh Saidi, Klasse 10a, feierlich in der Allerheiligen-Hofkirche der Residenz München ihre Urkunde für ein Stipendium, die ihr von Carolina Trautner, der neuen Staatssekretärin für Unterricht und Kultus, und Dagmar Wolf, der Bereichsleiterin für Bildung von der Robert Bosch Stiftung, überreicht wurde.

Mit dem Stipendienprogramm „Talent im Land – Bayern“ möchte die Robert Bosch Stiftung und das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Ministerpräsidenten begabte Jugendliche, die aufgrund ihrer sozialen Herkunft – etwa ihres Migrationshintergrundes – Hürden zu überwinden haben, individuell auf ihrem Bildungsweg zum Abitur begleiten, fördern und unterstützen. Aber nicht nur gute Noten seien ausschlaggebend, um sich für ein Stipendium zu bewerben, sondern auch das soziale Engagement, die ehrenamtliche Leistungsbereitschaft in Schule und Gesellschaft, betonte Dagmar Wolf. Talent im Land – Bayern schafft damit eine sinnvolle Umgebung für Bildungschancen und Kompetenzerwerb, damit junge Menschen in Bayern ihre Begabungen frei entfalten und für ein friedliches Miteinander in der Gesellschaft beitragen können.

Seit 2014 steht das Programm Talent im Land – Bayern erstmals auch Schülerinnen und Schülern ohne Zuwanderungsgeschichte offen.

Razieh bewarb sich bereits in der 8. Klasse vergeblich und dann nochmal in der 9. Klasse mit Erfolg um ein Stipendium. Sie schaffte es, sich unter den mehreren hundert Bewerberinnen und Bewerbern durchzusetzen und zählt somit zu den Stipendiantinnen des Jahrgangs 2017.

Stipendianten und Alumni (ehemalige Stipendiantinnen und Stipendianten), so auch Dina Nuri, eine Schülerin, die ihren Abschluss an der Städtischen Salvator-Realschule für Mädchen im Jahr 2015 absolvierte, gestalteten die Veranstaltung und erfreuten mit musikalischen Darbietungen. Abgerundet wurde der feierliche Festakt mit einem Buffet.

Ich möchte all diejenigen ermutigen, sich für ein Stipendium zu bewerben, die sich durch eine hohe Leistungsbereitschaft auszeichnen und sich ehrenamtlich in ihrer Schule und in der Gesellschaft engagieren.

Herzlichen Glückwunsch, Razieh!

G. Brunner